Wege zur besseren Compliance Schulung

E-Learning Trends Sina Burghardt · vor 4 Monaten

Sie kennen das sicher: Grundlegende Mitarbeiterschulungen wie Compliance Trainings sind ein wiederkehrendes Thema, bestimmt auch bei Ihnen im Unternehmen. Schulungen zu Gesetzen, Verordnungen und Unternehmensrichtlinien sind oftmals verpflichtend und Ihre Mitarbeiter müssen Zertifizierungen nachweisen. Lesen Sie, wie Sie diese Compliance Schulungen effektiv und gewinnbringend im Coursepath LMS abbilden können.

Compliance Schulung
Verpflichtende Compliance Schulungen – ein wiederkehrendes Thema

Verstöße gegen den Verhaltenskodex können sowohl strafrechtliche Konsequenzen oder Geldbußen als auch Image-Schäden nach sich ziehen. Umso wichtiger ist es, dass Compliance Training nachhaltig und verständlich kommuniziert wird, um Mitarbeiter für Risiken und Sanktionen bei Verstößen zu sensibilisieren. So können diese relevanten Themen besser in den Arbeitsalltag integriert werden. Nehmen Sie Compliance Schulungen für Ihre Mitarbeiter also nicht auf die leichte Schulter. Folgende Tipps helfen bei der zeitgemäßen Gestaltung einer Compliance Schulung.

Schulungen praxisnah gestalten

Relevanz ist ein wichtiges Stichwort, wenn es um Compliance Training geht. Natürlich gehören allgemeine Regelungen zu den Inhalten. Integrieren Sie unbedingt Praxisbeispiele, um ein für die Mitarbeiter möglichst interessantes und nachhaltiges Lernerlebnis zu garantieren. So lernen die Mitarbeiter anhand dieser Beispiele den Umgang mit charakteristischen Situationen, denen sie in ihrem Arbeitsalltag immer wieder gegenüberstehen. Diese Verknüpfung zur Praxis macht den Mitarbeitern einerseits den Nutzen der Schulung deutlich, andererseits dienen die Beispiele direkt als Übung und festigen so das Gelernte.

Idealerweise bereiten Sie Ihre Compliance Schulung so auf, dass Ihre Mitarbeiter Anleitungen und Hilfestellung für kritische Situationen im Arbeitsalltag bekommen. Bei Bedarf können sie dann immer wieder einfach auf die Inhalte zugreifen. So motivieren Sie die Mitarbeiter besonders, die Compliance Schulung erfolgreich zu absolvieren. Sie profitieren unmittelbar vom Training, da sie in einem geschützten Umfeld lernen können, mit bestimmten Situationen umzugehen, ohne dass sie mit ihren Entscheidungen die Integrität des Unternehmens gefährden. Dadurch werden die Mitarbeiter effektiv auf ihren Arbeitsalltag vorbereitet und können direkte Verbindungen zwischen dem Online-Training und der praktischen Anwendung bei der Arbeit ziehen.

Integration in den Arbeitsalltag

Achten Sie zusätzlich darauf, dass die Lerninhalte nicht zu lang werden. Zum einen sind längere Lerneinheiten standardmäßig schwieriger zu behalten als kürzere. Legen Sie lieber den Fokus der Lerner auf zentrale Punkte, beispielsweise durch Microlearning-Einheiten, sodass die wichtigsten Inhalte effektiv vermittelt werden. Zum anderen lassen sich kurze Einheiten besser in den Arbeitsalltag integrieren. Wenn die Compliance Schulung in Microlearning-Einheiten aufgespalten wird, bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit des mobilen Lernens. So können diese ihre mobilen Geräte nutzen und geräteunabhängig die Kurse absolvieren.

Compliance Schulung im Arbeitsalltag

Flexibilität durch E-Learning

Räumlich und zeitlich flexibles Lernen ist gerade im Bereich Compliance nicht zu unterschätzen. Vielleicht kennen Sie das auch: Das Unternehmen ist nicht auf einen Standort beschränkt, alle Mitarbeiter zu erreichen ist dadurch häufig gar nicht so einfach und Präsenztrainings reichen nicht mehr aus. Statt hier zusätzliche Kosten, Zeit und logistische Planung zu investieren, kann über E-Learning eine flächendeckende Schulung aller Mitarbeiter garantiert werden. Eine Plattform, die in mehreren Sprachen verfügbar ist, eignet sich so auch besonders für internationale Unternehmen. Die Inhalte selbst werden übersetzt – entweder intern oder mithilfe eines externen Übersetzers – und dann als eigenständiger Kurs eingestellt. Doch dieser vergleichsweise geringe Aufwand lohnt sich: Compliance Schulungen, die in der Muttersprache des Teilnehmers angeboten werden, vermeiden Verständnisprobleme und sorgen für Motivation.

Ihre Mitarbeiter können dann selbstbestimmt die Compliance Schulung absolvieren, ohne dass sie ihren Standort wechseln müssen. Zwischen E-Learning-Maßnahmen und Präsenztrainings sind keine Qualitätseinbußen zu erwarten. Im Gegenteil: E-Learning Nutzer sind der Meinung, dass E-Learning sogar effektiver ist als Präsenzschulungen (vgl. „Dem Schulungsersteller auf der Spur – Die umfassende Studie zur internen Schulungserstellung in Unternehmen“). Schulungen werden zudem nachhaltiger, denn der flexible Zugriff auf die E-Learning-Inhalte gewährt es den Mitarbeitern auch nach Abschluss des Trainings ihr Wissen immer wieder aufzufrischen. Sie können zu einzelnen Kursen oder Lernschritten zurückzukehren, um diese eigenständig nach Bedarf zu wiederholen. Das spiegelt sich auch in den Meinungen der Schulungsersteller wider, die eigenständigen Zugriff in einer Studie mit 83% Zustimmung zum „beliebtesten“ Vorteil von E-Learning küren.

Immer auf dem neusten Stand

Auch wiederkehrende Schulungen sind in einem System wie Coursepath möglich. So können Sie die Teilnehmer Ihres Compliance Kurses beispielsweise jährlich oder halbjährlich erneut zur Durchführung des Trainings einladen – bald auch automatisiert. So gehen Sie sicher, dass Ihre Mitarbeiter sich regelmäßig re-zertifizieren, ohne dass Mehraufwand auf Ihrer Seite entsteht.

Genauso können Sie Änderungen der Inhalte schnell einarbeiten. Das ist wichtig, da sich Vorschriften ändern können und zudem ein und dieselbe Schulung ohne Anpassungen bei regelmäßiger Wiederholung langweilig für Ihre Teilnehmer wird. Die Änderungen sind direkt online verfügbar, sodass die Mitarbeiter immer mit der aktuellsten Version arbeiten.

Ein Beispiel:

Sie haben eine Compliance Akademie für Ihre Mitarbeiter, die aus verschiedenen Kursen besteht. Gestartet wird mit einem Grundlagentraining, das alle Mitarbeiter absolvieren müssen – einen Basiskurs. Auf diesen Kurs bauen alle anschließenden Themenkomplexe auf. Diese sind spezifischer und auf Mitarbeiter bestimmter Abteilungen zugeschnitten. Da Mitglieder verschiedenen Gruppen zugeordnet werden können, ist hier die Kurseinschreibung je nach Gruppenzugehörigkeit eine einfache Lösung, um eine Art „Mix & Match“ von Kursen und Mitarbeiter-Gruppen zu erreichen.

Haben die Teilnehmer den Kurs erfolgreich abgeschlossen, erhalten sie ein Zertifikat, das vorab in Coursepath hochgeladen wurde. Wenn der Kurs nun nach einiger Zeit inhaltlich an neue Gesetze angepasst wurde und die Mitarbeiter ihn erneut absolvieren müssen, dann können sie erneut zum Kurs eingeladen werden.

Das umfangreiche Reporting innerhalb der Plattform erlaubt es berechtigten Personen, die Fortschritte und Ergebnisse der Mitarbeiter differenziert und detailliert zu betrachten. Dies kann z. B. ein Team-Manager sein, der die entsprechende Rolle in der Coursepath-Akademie zugewiesen bekommen hat.

Auch gut zu wissen: Durch Integration vom firmeneigenen HR-System können in der Lernplattform Coursepath neue Mitarbeiter automatisch hinzugefügt werden. Z. B. zum Grundlagen-Compliance-Kurs. Genauso verhält es sich auch umgekehrt mit ausgeschiedenen Mitarbeitern: deren Profile werden bei Vernetzung der Systeme automatisch auch in Coursepath inaktiv gesetzt.

Fazit

Compliance Schulungen sind für die meisten Betriebe unerlässlich. Sie garantieren, dass Mitarbeiter immer über Regeln und Gesetze informiert sind und entsprechend „richtig“ handeln. E-Learning bietet sich hier an, um den Mitarbeitern die Kenntnisse zum regel- und gesetzeskonformen Handeln an die Hand zu geben und sie sich selbstbestimmt und praxisnah auf mögliche Risiken des Arbeitsalltags vorbereiten zu lassen. Effizient umgesetzt bedeutet E-Learning eine Entlastung für Compliance-Manager und alle, die für regelmäßige Schulung und Zertifizierung sorgen müssen.


Auf dem bestem Weg zur eigenen E-Learning Erstellung – das sind bestimmt auch Sie! Machen Sie hier den Selbsttest und erfahren Sie wie nah Sie der Erstellung Ihrer Compliance Schulung sind! Inklusive Feedback und Anregungen, Tipps und Tricks.

Zum Selbsttest