Eine SaaS-Trainingsplattform für Trainer und Coaches – worauf muss man achten?

Manuel Yasli · vor 2 Jahren

Für Trainer und Coaches ist es wichtig, ihren Klienten flexible Trainingsangebote zur Verfügung zu stellen. Eine zeitliche sowie örtliche Flexibilität kann durch Onlinekurse erreicht und bestehende Angebote damit sinnvoll erweitert werden. Wenn so neue Zielgruppen erschlossen werden, gilt es besonders auf die Wirtschaftlichkeit zu achten.

SaaS-Trainingsplattformen für Trainer und Coaches

Wirtschaftliche Aspekte

Die Wirtschaftlichkeit von Online-Trainings setzt sich aus unterschiedlichen Aspekten zusammen. Alle spielen eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung.

Schnelle Einsatzbereitschaft

Wenig bis keine Installation von Software spart Zeit und Nerven. Plattformen, die sich dafür besonders eignen, sind sogenannte SaaS-Trainingsplattformen (SaaS steht für Software-as-a-Service). Bei solchen Anwendungen hat der Benutzer nichts mit der Installation oder Wartung zu tun. Das alles übernimmt der SaaS-Anbieter. Dieser hält die Plattform aktuell und sicher. Außerdem kann man als Coach davon ausgehen, dass die Software ausgiebig getestet wurde und funktioniert.

Intuitive Online-Plattform

Die Online-Plattform sollte sowohl für Trainer als auch Teilnehmer einfach zu bedienen sein. Damit spart man lange Einarbeitungsphasen und somit die eh schon knappe Zeit.

Der Preis spielt eine entscheidende Rolle

Wenn die Plattform diese Kriterien erfüllt, ist der Preis ein wichtiges Entscheidungskriterium. Ist das Preismodell transparent? Gibt es vielleicht sogar ein spezielles Angebot für Trainer und Coaches? Bei Coursepath wurde bewusst ein einfaches und günstiges Preismodell gewählt. Pro Account werden lediglich 2 Euro pro Benutzer und Monat berechnet.
Diese Summe lässt sich schnell durch die Kursbeiträge Ihrer Teilnehmer amortisieren. Außerdem gehen Sie auch kein hohes Investitionsrisiko ein und können notfalls wieder kündigen, ohne dass Sie sich teure Software oder gar Hardware angeschafft hat und diese nun ungenutzt verstaubt.

Datenschutz und -verfügbarkeit

Natürlich möchte man als Trainer oder Coach seine Inhalte und (Teilnehmer-)Daten sicher wissen. Legen Sie daher Wert darauf, dass Ihre Daten auf Servern in der EU liegen. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter ISO 27001 zertifiziert ist (siehe auch Coursepath-FAQ).
Ideal ist es, wenn der Online-Plattformanbieter auch im Notfall garantiert, dass die Server weiter betrieben werden. Nur wenige gute SaaS-Dienstleister bieten ESCROW an. ESCROW gewährleistet den permanenten Betrieb von Servern, auch bei gravierenden betrieblichen Veränderungen.
Damit sind Sie und Ihre Teilnehmer nicht abhängig von einem Unternehmen und können sicher sein, dass Ihr Coaching-Angebot immer verfügbar ist und sein wird.

Die Verwaltung einer SaaS-Plattform

Die Details müssen natürlich auch stimmen. Benutzer- und Kursverwaltung sollten durchdacht und leicht verständlich sein.

Benutzerverwaltung

Es sollte einfach sein, Mitglieder einzuladen und zu verwalten. Gruppen helfen dabei, die Übersicht zu behalten. Die Deaktivierung von Nutzern ist ebenfalls sinnvoll, vor allem bei einem Preismodell von 2€ pro Benutzer. Deaktiviert ist nicht gleich gelöscht: Die Nutzer können bei Bedarf wieder aktiviert werden, aber bis dahin werden sie nicht berechnet.

Trainings leicht erstellen und verwalten

Trainings und deren Inhalte sollten unkompliziert erstellt werden können und die Möglichkeit bieten, bereits vorhandene Materialien (wieder-) zu verwenden. Wichtig sind Funktionen wie das Einbetten von Videos, Word- und PDF-Dateien, die Konvertierung von PowerPoint- oder auch PDF-Dateien in einen Kurs usw.
Wie bei der Benutzerverwaltung, sollten die Kurse auf der SaaS-Plattform schnell anzulegen und einfach zu organisieren sein. Die Möglichkeit Kategorien anzulegen und Kurse suchen zu können, ist vor allem bei einer größeren Anzahl an Trainings eine Zeitersparnis.

Trainings leicht erstellen
Benutzerfreundliche Trainings und Inhalte sollten leicht zu bedienen sein.

SaaS bietet viele Vorteile – vor allem für Trainer und Coaches

Wie man sieht, bietet eine SaaS-Trainingsplattform für Trainer und Coaches eine sehr gute „Fertiglösung“ an. Es bedarf keinem komplizierten Einrichten, keiner langfristigen Bindung und vor allem geht man kein finanzielles Risiko ein.
Auf diese Weise kann man sich voll und ganz auf die Entwicklung und Verbreitung seiner Inhalte konzentrieren.

Einfach mal ausprobieren – völlig kostenlos

Probieren Sie es einfach mal aus – völlig kostenlos und unverbindlich. Überzeugen Sie sich selbst von der intuitiven Handhabung um eine eigene Trainingsplattform aufzusetzen! Es sind wirklich nur grundlegende Computerkenntnisse nötig! Schreiben Sie sich dazu doch einfach in einen Beispiel-Kurs bei Coursepath ein und lassen Sie sich inspirieren:

Mehr Beispiel-Kurse und unser Coursepath-Handbuch finden Sie hier: https://youracademy.coursepath.com/academy

Offene Fragen im Coursepath-Workshop klären

Wir von Coursepath helfen Ihnen auch gern bei den ersten Schritten mit und in Coursepath. Vereinbaren Sie einen kostenlosen Online-Workshoptermin, in dem wir gemeinsam Coursepath, seine Möglichkeiten und all Ihre Fragen besprechen!
Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an: 0221 / 828 293 64.