Qualifizierung von Mitarbeitern: Wissen prüfen mit variablen Fragetypen

E-Learning Trends Manuel Yasli · vor 5 Monaten

Im schnelllebigen Arbeits- und Produktzyklus wird das Testen und Zertifizieren von Mitarbeitern zunehmend wichtiger. Sicherlich wollen auch Sie, dass Ihre Mitarbeiter stets auf dem neusten Stand sind und auch mit veränderten Arbeitsabläufen vertraut sind. Gerade beim Thema Sicherheit ist es zwingend erforderlich, dass Mitarbeiter wissen was sie tun. Zum Beispiel schult die Planzer Transport AG ihre Mitarbeiter regelmäßig zum Thema Luftfrachtsicherheit. Hier hängt viel von gut geschultem Personal ab, denn ungeschultes Personal kann fatale Fehler auslösen. Qualifizierte Mitarbeiter sind in allen Bereichen stets das Fundament für den langfristigen Unternehmenserfolg.

Qualifizierung von Mitarbeitern in der Luftfrachtsicherheit Durch Schulung machen Mitarbeiter weniger Fehler und sind zufriedener.

Wenig Druck, freundliche Lernumgebung

Qualifizierte Mitarbeiter und Partner sind wichtig für den Unternehmenserfolg. Grundsätzlich werden Schulungen auch gerne angenommen. Doch natürlich sollten die Teilnehmer sich dabei nicht zu sehr unter Druck gesetzt fühlen. Zwei Elemente sind daher zentral. Erstens: eine freundliche Lernumgebung, die optisch ansprechend und intuitiv benutzbar ist. Zweitens: interessante Inhalte, deren Bedeutung für den Arbeitsalltag direkt erkennbar sind.

Mit Coursepath können Sie eine freundliche Schulungsumgebung erstellen und sie in Ihrem Corporate Design gestalten, sodass sich Mitarbeiter direkt wie zuhause fühlen. Dann erstellen Sie Kurse mit Ihren eigenen Inhalten. Der moderne Wissenstransfer lässt sich am besten gestalten, indem Sie Inhalte nicht einfach online präsentieren. Wenn sich die Schulungsteilnehmer einfach nur durch Folien klicken, bleibt meistens nicht viel vom Gelernten hängen. Mit verschiedenen Tests lässt sich auch sicherstellen, dass das zu vermittelnde Wissen angenommen und verstanden wurde. Dafür bietet Ihnen Coursepath verschiedene Testtypen:

* Zurzeit in Planung

Checkbox-Fragen

Ein klassischer, oft eingesetzter Aufgabentyp sind Checkbox-Fragen wie Multiple/Single Choice oder auch Wahr/Falsch-Fragen. Bei diesen Fragentypen müssen Kursteilnehmer bei der oder den richtigen Antwort(en) Häkchen setzen. Die Teilnehmer wissen in der Regel sofort, was zu tun ist. Ein großer Vorteil für die Trainer: Diese Fragetypen lassen sich automatisch auswerten.

Multiple-Choice-Aufgabe in Coursepath

Eine Multiple-Choice-Aufgabe mit 3 Antworten und 2 Versuchen

Freitext-Aufgaben mit oder ohne Dateiupload

Dieser Fragetyp bietet vielseitige Möglichkeiten, Teilnehmerwissen abzufragen. Hier muss der Teilnehmer einen Text verfassen und/oder eine Datei hochladen. Gerade letzteres macht diese Aufgabe so abwechslungsreich: Die Teilnehmer können beliebige Dateien hochladen, z. B. Video, Audiodateien oder Präsentationen. Der Trainer kann die Einreichungen dann im Anschluss bewerten. Aufgrund der Natur dieser Aufgabe erfolgt die Bewertung manuell.

Kurzantwort

Während die Freitext-Aufgabe eine längere Texteingabe erfordert und vom Trainer manuell bewertet wird, besteht die Kurzantwort meist aus nur einem Wort und wird automatisch ausgewertet.

Beachten Sie, dass die Antwort nur dann richtig ist, wenn die Schreibweise exakt gleich ist. Dieser Fragetyp eignet sich daher besonders zur Abfrage eindeutiger Bezeichnungen (geben Sie ggf. Hinweise zur Groß- und Kleinschreibung oder der Verwendung von Bindestrichen) oder Jahreszahlen.

Skala

Im Prinzip handelt es sich auch bei der Skala um eine Checkbox-Frage, da die Teilnehmer auch hier ein Häkchen in einer Box setzen. Im Gegensatz zu den bereits vorgestellten Checkbox-Fragen gibt es bei der Skala jedoch kein Richtig und Falsch. Folglich wird eine Skala auch nicht mit in die Bewertung einbezogen, mehr dazu weiter unten. Wollen Sie Einschätzungen der Teilnehmer abfragen oder Feedback einholen, ist eine Skala dazu sehr gut geeignet.

Hotspot

Mit der Hotspot-Frage haben Sie die Möglichkeit das Wissen der Teilnehmer visuell abzufragen. Laden Sie ein Bild hoch, auf dem die Teilnehmer zur Beantwortung der Frage den richtigen Bereich auswählen müssen. Mithilfe weiterer markierter Bereiche bekommen Teilnehmer auch bei falscher Auswahl ein Feedback. Auch bei der Hotspot-Frage gilt: Die Auswertung erfolgt automatisch.
Eine ausführliche Beschreibung der Hotspot-Frage und wie Sie erstellt wird finden Sie hier.

Features für alle Fragetypen

Bei allen Fragetypen besteht die Möglichkeit, die Bewertung zu deaktivieren, also eine Umfrage aus der Testfrage zu machen. Dadurch eröffnen sich (mindestens) zwei wichtige neue Möglichkeiten:

  1. Selbsttest: Teilnehmer können ohne Druck selbst ihr Wissen prüfen und sich auf eventuell nachfolgende Prüfungen vorbereiten.
  2. Kursfeedback: Erstellen Sie z. B. mithilfe einer Multiple Choice Frage eine Umfrage mit mehreren Antwortmöglichkeiten.

Weiterhin können Sie auch die Gewichtung der Fragen ändern, sodass wichtigere Fragen auch in der Auswertung höher gewertet werden. Außerdem können Sie einstellen, wie viele Versuche die Teilnehmer zur Beantwortung der Frage haben und ggf. vorm zweiten Versuch einen Tipp geben.

Übrigens können Sie bei Coursepath auch einen Fragepool anlegen, aus dem zufällig Fragen gewählt werden. Wie genau das geht, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Mit Tests, Quizzes und Selbstlernkontrollen machen Sie einen großen Schritt hin zur erfolgreichen, nachvollziehbaren und zeitgemäßen Qualifizierung von Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Kollegen.


Sind Sie bereit zur eigenen E-Learning Erstellung? Machen Sie hier den Selbsttest und machen Sie sich zeitgleich mit den verschiedenen Fragetypen vertraut! Inklusive Feedback und Anregungen, Tipps und Tricks.

Zum Selbsttest