Kurseinschreibung und Sichtbarkeit

Sina Burghardt · Produkt News · Zuletzt aktualisiert am 7. Juli 2021

Auch mit großen und diversen Teilnehmergruppen soll die Verwaltung der eLearning Akademie einfach und übersichtlich bleiben. Um Ihnen maximale Flexibilität zu gewährleisten und Sie dennoch nicht mit zu vielen Funktionen zu überladen, haben wir die Einschreibemöglichkeiten für Kurse überarbeitet.

Die unterschiedlichen Wege zur Kurseinschreibung teilen sich nun in zwei verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die flexibel kombiniert werden können: Sichtbarkeit und Selbsteinschreibung. Sichtbarkeit bestimmt, wer die Kurskachel und die Infoseite des Kurses sehen kann. Selbsteinschreibung regelt, wie Teilnehmende den Kursen hinzugefügt werden können.

Sichtbarkeit von Kursen

Die Sichtbarkeitseinstellungen legen fest, wer die Kurskachel und die Infoseite des Kurses sehen kann. Die Sichtbarkeit unterteilt sich in drei verschiedene Funktionen.

  • Öffentlich zugänglich
  • Mitglieder dieser Akademie
  • Teilnehmer und ausgewählte Gruppen

Sie können die Sichtbarkeit in den Kursoptionen einstellen.

Selbsteinschreibung

Selbsteinschreibung ist eine Option, die ggf. zulässt, dass Personen sich selbst in (für sie sichtbare) Kurse einschreiben. Hier können Sie zwischen vier verschiedene Voraussetzungen wählen, die von offen bis streng kontrolliert reichen.

  • Erlaubt (ohne Einschränkungen)
  • Zulassung erforderlich
  • Zahlung
  • Nur auf Einladung

Die Einschreibemöglichkeiten können Sie in den Kursoptionen anpassen.

Vergleich zum vorherigen Modell

Das neue Modell in Coursepath vereinfacht die Auswahl von verschiedenen Sichtbarkeitseinstellungen und Selbsteinschreibungsmöglichkeiten. Gleichzeitig ergeben sich hierdurch individuellere Möglichkeiten.

Natürlich bleiben die Einschreibemöglichkeiten wie bisher weiterhin bestehen. In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen zusammengestellt, wie Sie diese umsetzen können:

Sichtbarkeitseinstellungen

Eine manuelle Einladung zum Kurs bleibt weiterhin bei jeder Kombination möglich. Zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten, ergeben sich weitere Kombinationen. Wir stellen Ihnen hier einige Anwendungsbeispiele vor.

  • Ausgewählte Gruppen. Somit lässt sich auch innerhalb der Akademie die Sichtbarkeit eingrenzen.
  • Bezahlte Kurse nur innerhalb der Akademie anbieten. So können Sie beispielsweise Sonderangebote für bestehende Kunden anbieten.
  • Zulassung erforderlich, Kurse nur innerhalb der Akademie anbieten. Diese Einstellung bietet Ihnen die Möglichkeit, Mitgliedern die Selbsteinschreibung nicht ohne Freigabe zu ermöglichen, aber gleichzeitig den Kurs nicht öffentlich sichtbar zu machen.
  • Kurse anzeigen, aber keine Selbsteinschreibemöglichkeit bieten. Diese Kombination ist sowohl innerhalb der Akademie als auch für öffentlich sichtbare Kurse möglich. Hier sind jeweils für die Berechtigten die Kurskacheln und die Infoseite sichtbar, eine Einschreibung jedoch nicht möglich.

Komplette Übersicht und Anwendungsbeispiele

Sichtbarkeitseinstellungen und Selbsteinschreibung tabellarische Gesamtübersicht

Sie haben noch keine eigene Akademie?

Werfen Sie einen Blick in unsere Demo-Akademie.

Zur Demo-Akademie