Kostenlose Tools zum Optimieren von E-Learning Kursen

Tipps & Tricks Manuel Yasli · vor 2 Jahren

Kurse zu erstellen ist an sich ein Leichtes. Wenn Sie die richtige Plattform nutzen – sprich eine E-Learning-Plattform mit integriertem Autorenwerkzeug – werden zusätzliche Tools oder Systeme nicht unbedingt gebraucht. Dennoch kann das Hinzufügen von Inhalten in einem anderen Stil oder Format hilfreich sein und das Training durch Abwechslung und Interaktivität bereichern. Hier folgt unsere Auswahl an dafür geeigneten Tools.

Tools

Audio-Aufnahme und -Bearbeitung

Einige Lerner behalten Lerninhalte besser, wenn Sie jemandem zuhören. Mit einfachen Werkzeugen können Sie Ihre Trainings mit Ton versehen. Damit lassen sich z. B. PowerPoint-Slides vertonen und Sachverhalte gesprochen erklären.

  • Smartphones haben oft sehr gute Mikrofone eingebaut, die eine gute Audioqualität liefern. Sprechen Sie hier einfach Ihre Texte ein und vertonen Sie damit unkompliziert Ihre Inhalte.
  • Audacity: Kostenloses Programm für Audioaufnahmen und deren Bearbeitung: http://www.audacityteam.org/. Auf YouTube finden Sie diverse Tutorials zum Thema Audiobearbeitung.

Bilder und Grafiken

Wenn Sie nicht schon ein Bildbearbeitungsprogramm installiert haben, können Sie auf kostenlose und browser-basierte Tools zurückgreifen. Hier finden Sie auch Tipps zu kostenlosen Bilddatenbanken.

Grafiken und Bilder erstellen:

Bilddatenbanken:

Video-Erstellung und -Hosting

Videos gehören mittlerweile zum Lernen einfach dazu. Seien es Produktvideos, Screencasts oder Lern-Trailer.

  • Smartphone: Videos lassen sich mittlerweile mit den meisten Smartphones erstellen. Zusammen mit einem Stativ oder einer kleinen Steadicam entstehen sehr brauchbare Videos.
  • YouTube: Wenn Ihre Videos öffentlich sichtbar sein dürfen, hosten Sie sie einfach auf YouTube: https://www.youtube.com/
  • Vimeo: Hier können Sie Videos öffentlich oder auch nicht-öffentlich hochladen: https://vimeo.com/

Alternativ hosten Sie Ihre Videos direkt im Coursepath LMS. Damit liegen Ihre Lernmaterialien an einem zentralen, sicheren Ort.

Apps:

  • CuteCut: Ein kleiner Video-Editor, mit dem Sie Videos zusammenfügen und schneiden können. CuteCut gibt es für Android und iOS.
  • Stop Motion Studio: Mit dieser App können Sie Stop Motion Videos erstellen, also Videos, die aus einzelnen Bilder entstehen. Diese Form der Darstellung ist zur Zeit sehr beliebt und wird auf Grund ihrer Klarheit oft für Erklärvideos eingesetzt. Auch diese App gibt es für Android und iOS.

Kommerzielle Tools:

  • Camtasia:Für Bildschirmaufnahmen z. B. bei Software-Schulungen können Sie mit Camtasia unkompliziert Ihren Bildschirm abfilmen und kleine Effekte wie Zooms einfügen: https://www.techsmith.de/camtasia.html
  • Vzaar: Hier können Sie Videos hosten und Nutzungsstatistiken einsehen: https://vzaar.com/

Interaktive Lerninhalte

Interaktive Lerninhalte lockern Ihre Online-Schulungen auf und wirken motivierend auf Ihre Teilnehmer. Schaffen Sie Abwechslung in Ihren Kursen mit folgenden Tools:

  • LearningApps: Repertoire von kleinen Lerneinheiten (öffentlich). Hier können Sie auch eigene Spiele erstellen: http://learningapps.org/
  • Prezi: Erstellen und betten Sie visuell interessante Präsentationen in Ihre Kurse ein: https://prezi.com/
  • Slideshare: Greifen Sie auf eine Vielzahl von Präsentationen zurück, betten Sie sie ein oder erstellen Sie eigene Folien: http://www.slideshare.net/

Alternativ erstellen Sie interaktive Elemente wie Hotspot-Fragen direkt in Coursepath. Teilnehmer müssen hier auf den richtigen Bereich eines Bildes klicken. Sehr praktisch u. a. für Produktschulungen.

Fehlt noch ein Tool, das für Sie unverzichtbar ist? Senden Sie es uns an info@coursepath.de.

Manuel Yasli

Manuel Yasli

Product Consultant

Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich? Haben Sie Fragen oder Anmerkungen? Ich bin gespannt auf Ihr Feedback.

Zum XING-Profil Zum XING-Profil Zum XING-Profil