E-Learnings in PowerPoint und Coursepath selbst erstellen

Tipps & Tricks Manuel Yasli · vor 5 Monaten

Sie möchten eigene Schulungen erstellen und bereitstellen? Ihnen sind die gängigen Autorenwerkzeuge zu kompliziert und teuer? Dann haben wir die perfekte Lösung für Sie!

E-Learnings in PowerPoint erstellen

Wenn Sie PowerPoint installiert haben, haben Sie schon ein mächtiges Werkzeug an der Hand. In Kombination mit der Lernplattform Coursepath, können Sie unkompliziert selbst E-Learnings erstellen und Trainings durchführen– von A bis Z. Die Lernplattform dient der Bereitstellung der Inhalte, Messung des Lernerfolgs, dem sozialen Austausch und der Zertifizierung der Lernenden, wie z. B. Mitarbeiter, Partner oder auch Kunden.

E-Learnings mit PowerPoint erstellen

Dieser Artikel beschreibt:

  • wie Sie PowerPoint nutzen können, um Lerninhalte vorzubereiten
  • wie Inhalte in einen vollwertigen Online Kurs konvertiert werden
  • wie Zertifizierungen durchgeführt werden

PowerPoint zur Kurserstellung

Als erstes kann gesagt werden, dass mit PowerPoint alle Lerninhalte erstellt werden können, die für ein vollwertiges E-Learning benötigt werden. Wenn Sie bereits PowerPoint Präsentationen vorliegen haben, können Sie diese direkt in einen Kurs umwandeln (wie im nächsten Absatz erklärt) oder sie in einen Kurs einbetten – ähnlich einem ebook, das durchgeblättert werden kann.

Online Trainings in Courseapth mit PowerPoint erstellen und Zertifikate ausstellen

Bestandteile eines mit PowerPoint erstellten Online-Trainings

Erstellung von Inhalten

Bitte sorgen Sie zunächst dafür, dass die Folien nicht mit Informationen überladen sind und auch auf kleineren Displays, wie z. B. von Smartphones lesbar sind. Wenn Sie viel Text unterbringen möchten, bringen Sie diesen am besten im Notizfeld Ihrer PowerPoint-Datei unter. Hier ein beispielhafter Screenshot.

Diese Notizen können im nächsten Schritt einfach mit importiert werden. Nach dem Import erscheinen diese Notizen als Text unter der jeweiligen Folie und können ggfs. verändert und formatiert werden.
Die Kursstruktur können Sie direkt in PowerPoint festlegen. Inhalte können aber auch noch nach dem Import in eine neue Reihenfolge gebracht oder visuell hervorgehoben werden, z. B. durch Einrücken oder Fettdruck. Nach dem Upload und Konvertierung in einen Online-Kurs können Sie Ihre Schulungn in Kapitel untergliedern, die nacheinander für Ihre Teilnehmer verfügbar werden.

PowerPoint-Folien als interaktiver Inhalt im Kurs

Möchten Sie im Kurs einen interaktiven Inhalt unterbringen, erstellen Sie einfach eine kleine (oder große) Präsentation, die von den Teilnehmern auf einer Lernseite durchgeklickt werden kann – ähnlich einem ebook.

Tipp: Wenn Sie diese In-Kurs-Präsentation auch für andere Zwecke nutzen möchten, laden Sie sie doch einfach bei SlideShare hoch und betten Sie die Präsentation mithilfe eines iframes auch an anderen Orten, wie z. B. Ihrem Intranet oder einer Website ein.

Konvertierung zum Online-Kurs

Nachdem Sie Ihre Präsentation gestaltet und mit Notizen versehen haben, können Sie diese von Coursepath automatisch in einen Online-Kurs konvertieren lassen, wie dieses Video zeigt.
Gehen Sie dazu einfach in Ihre Akademie und klicken Sie auf „Kurs importieren“. Wenn Sie noch keine Akademie haben erstellen Sie sich hier eine Akademie eröffnen.

Möchten Sie Ihre PowerPoint-Notizen direkt mit importieren, setzen Sie nun ein Häkchen bei „Notizen hinzufügen“. Laden Sie Ihre Präsentation jetzt mithilfe des blauen Buttons hoch. Den Rest erledigt Coursepath für Sie.
Von der PowerPoint Präsentation bis zum Kurs in nur wenigen Schritten – dieses Video zeigt wie es geht:

Der Kurs ist online

Coursepath hat nun einen Kurs für Sie angelegt. Sie können diesen Prozess mit anderen PowerPoints wiederholen und sich so eine Akademie mit mehreren Kursen erstellen.

Teilnehmerzertifizierung

Teilnehmermotivation kann durch die Aussicht auf ein Zertifikat erhöht werden. Für die Erstellung und Gestaltung können Sie ebenfalls PowerPoint nutzen. Erstellen Sie eine neue Datei im Hoch- oder Querformat – je nachdem was Sie bevorzugen – und gestalten Sie Ihr Zertifikat.
Nutzen Sie dafür einige oder alle Coursepath-Systemtags:

  • Teilnehmername – {name}
  • Organisation – {company}
  • Kursname – {course}
  • Untertitel – {subtitle}
  • Resultat – {score}
  • Trainer – {teacher}
  • Datum – {date}

Gestalterisch haben Sie völlige Freiheit und können eigene Schriften, Bilder, Logos und Siegel verwenden, so wie Sie es benötigen.
Laden Sie Ihr Zertifikat nun über „Optionen“ > „Zertifikate“ hoch.
Tipp: In Coursepath ist auch möglich, mehrere Zertifikate zu hinterlegen. Praktisch ist dies z. B. bei Partnertrainings: Hier können Sie jedem Partner ein eigenes Zertifikat ausstellen. Pro Kurs kann ein Zertifikat genutzt werden. So könnte ein Zertifikat aussehen:

BeispielZertifikat in Coursepath

Beispiel eines in PowerPoint erstellten Zertifikats als Motivation für einen Kursabschluss

Laden Sie Teilnehmer in Ihren Kurs ein

Nun fehlen nur noch die Teilnehmer, die Sie z. B. mithilfe einer CSV- bzw. Excel-Tabelle einladen können. Wenn es nur wenige Teilnehmer sind, können Sie diese auch direkt in Coursepath eintragen. Zum Thema Teilnehmer einladen haben wir einen eigenen Artikel für Sie zusammengestellt: 2×4 Wege zur Kurseinschreibung.
Weitere Artikel zum Mitgliedermanagement hält der Coursepath Blog für Sie bereit. Hier erfahren Sie u.a. wie Sie Nutzerkonten mit Excel bearbeiten.
So stellen weder Kurserstellung noch Mitgliedermanagement eine Hürde dar. Je besser Sie mit gängigen Programmen wie PowerPoint und Excel vertraut sind, desto schneller gehen Kurserstellung und Verwaltung. Sie fühlen sich noch nicht als Profi? Auch kein Problem! Kleinere Mitgliedergruppen lassen sich problemlos von Hand verwalten. Außerdem erstellen Sie Kursinhalte aus Bildern, Videos und kleinen Texten. Sie werden staunen, wie leicht es geht.

Jetzt den ersten eigenen E-Learning Kurs anlegen

Direkt starten

Die Test-Akademie ist mit allen Funktionen kostenlos nutzbar und läuft nach 30 Tagen automatisch ab.