Die 5 wichtigsten Fragen bei der Einführung von eLearning

Sina Burghardt · Tipps & Tricks · Zuletzt aktualisiert am 12. Mai 2021

Manchmal muss die Entscheidung für eLearning schneller getroffen werden als geplant. Sie schulen eigentlich vor Ort und sind nun gezwungen auf das Zusammentreffen von großen Gruppen verzichten? Sie wollen neue Mitarbeiter onboarden, obwohl gerade alle von Zuhause aus arbeiten?

Gerade in solchen neuen Situationen stehen einige Fragen bezüglich der Einführung von eLearning ganz oben. Und diese müssen möglichst schnell beantwortet werden. Wir haben Ihnen hier die 5 wichtigsten Fragen zusammengestellt und geben Antworten.

eLearning von Zuhause

1. Wie lange brauche ich zum Einführen von eLearning im Unternehmen?

Die Einführung von eLearning ist in vielen Unternehmen mit Hürden verbunden und durchläuft einige Entscheidungsprozesse. Aber sobald die Entscheidung für eine eLearning Software, beispielsweise ein LMS, getroffen wurde, steht der schnellen Einführungs nichts im Wege.

Learning Management Systeme gibt es auch als Software-as-a-Service. Durch den „Service“ sparen Sie sich Sorgen um Hosting, Wartung und Updates, denn der Anbieter übernimmt das für Sie.

2. Wie sicher ist ein Online LMS?

Das eLearning Portal soll möglichst allen Mitarbeiten des Unternehmens zur Verfügung stehen, egal um welche Uhrzeit sie arbeiten oder wo sie sich befinden. Wichtig ist gerade bei einem offenen Zugang innerhalb des Unternehmens, dass das LMS mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet ist.

Dazu zählt zum einen ein Serverstandort innerhalb der EU, um die Sicherheit der (personenbezogenen) Daten zu garantieren. Zum anderen ist es wichtig, dass das LMS auch bei hoher Auslastung immer verfügbar ist.

gegevensbescherming

Ihre Sicherheit hat Priorität

Wir möchten, dass Sie sicher fortbilden können. Alle Maßnahmen, die wir ergriffen haben, sehen Sie in unserem Leaflet.

Leaflet ansehen

3. Wie kann ich nachvollziehen, dass die Schulungen besucht wurden?

Wissenstests und Berichte sind essentiell, wenn Sie die Aktivitäten und Erfolge Ihrer Schulungsteilnehmer nachvollziehen wollen.

Durch Tests fragen Sie das neuerlernte Wissen ab und bekommen so einerseits eine Rückmeldung über den Erfolg der Lerner, aber auch über den Nutzen des eLearning Kurses. Verwenden Sie das Feedback der Lerner, um die eLearning Kurse stetig zu verbessern.

Berichte geben Ihnen darüber hinaus Einblicke, in die gesamte Performance des Kurses. Von Kursteilnahme, über Interkation und Leistungsnachweise, bis hin zu Kursabschlüssen und Zertifizierungen.

4. Wie individuell kann ich ein LMS gestalten?

Das Schulungsprogramm Ihres Unternehmens sollte möglichst auch den Namen und das Logo sowie Design Ihres Unternehmens widerspiegeln. Hier empfiehlt es sich zudem, wenn sich auch Farben Ihres Unternehmens im LMS einstellen lassen.

So erreichen Sie mit Ihrem Online-Trainingsportal gleich zwei Ziele: Sie schulen Ihre Mitarbeiter, Partner und Kunden, vermitteln Wissen und bieten ihnen ein Nachschlagewerk. Und zusätzlich fühlen sich Mitarbeiter durch das Unternehmensdesign wie Zuhause, Partner und Kunden erkennen die Unternehmensidentität auch im LMS.

Individuelle Anpassungen sollten Sie im LMS möglichst selbst einstellen können, um einen Mehraufwand zu vermeiden.

5. Brauche ich IT-Kenntnisse, um erfolgreich eLearning einzuführen?

Ganz klar: Nein! Ein LMS sollte immer nutzerfreundlich sein. Nicht nur für Lerner, auch für die Schulungsverantwortlichen und -ersteller. In den meisten Unternehmen sind die Schulungsverantwortlichen nicht aus dem Schulungsbereich oder Fachpersonal für Trainings. Vielmehr sind Abteilungs- oder Teamleiter mit der Schulung ihrer Mitarbeiter betraut.

Nicht jeder Schulungsverantwortliche verfügt also über tiefgreifende IT-Kenntnisse. Dennoch stellt die Erstellung eines eLearning Kurses in einem nutzerfreundlichen LMS keine große Herausforderung dar. Beispielsweise durch Konvertierung von PowerPoint Folien in einen Kurs.

Die Implementierung des LMS entfällt durch die Online Bereitstellung der Anbieter. Die Individualisierung der Plattform durch Logos und Anpassungen kann in nur wenigen Klicks selbst vorgenommen werden. Hilfe durch die IT-Abteilung wird somit nicht benötigt.

Fazit

Die Einführung von eLearning kann ohne große Hindernisse in kurzer Zeit erfolgen, sofern die Entscheidung für eLearning bereits getroffen wurde. Suchen Sie sich einen LMS Anbieter, der Sie in der Onboarding-Phase unterstützt und für Rückfragen zur Verfügung steht. Dann steht Ihrem eLearning Projekt nichts mehr im Weg und Sie können direkt starten!


Jetzt mit eLearning starten!

Direkt starten

Die Test-Akademie ist mit allen Funktionen kostenlos nutzbar und läuft nach der Testphase automatisch ab.