LCMS und Co. Wichtige E-Learning Begriffe kurz erklärt

Tipps & Tricks Annika Willers · vor 6 Monaten

Autorentool oder E-Learning Software? LMS oder LCMS? Was ist der Unterschied? Hier wird aufgeklärt über Begrifflichkeiten und Anwendungsfälle von Systemen aus dem E-Learning Bereich.

Begriffe zu E-Learning Systemen

E-Learning Kurs oder WBT

Ein E-Learning Kurs (oder Online-Training oder Web-based Training (WBT)) ist eine Darstellungsform von Lernmaterialien und bildet die Grundlage der Trainingsmaßnahme. Er besteht in der Regel aus einer festen Abfolge von Lernschritten und wird ggf. mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Online-Akademie

Die Online-Akademie ist der Ort, an dem E-Learning Kurse angeboten werden. Mitarbeiter können sich hier einloggen und vorgeschriebene Kurse besuchen oder selbständig lernen und sich weiterbilden.

Lernplattform und Lernumgebung

Eine Lernplattform ist der Rahmen der Online-Akademie und zusätzlicher Elemente. Sie beruht auf einem Softwaresystem und deckt die gesamte Lernumgebung ab, in welcher Schulungen und Lehrgänge stattfinden sollen. Im schulischen und universitären Unterricht spricht man eher von einer elektronischen Lernumgebung.

Autorentool oder Authoring Tool

Mit einem Autorentool werden eigenständige Lerneinheiten in Form von Animationen, Videos, Modulen oder ganzen Kursen erstellt. Die Lerneinheiten und Kurse können im Lernmanagementsystem oder in der E-Learning Software integriert werden.

Lernmanagementsystem oder Learning Management System (LMS)

Ein LCMS kombiniert Lernmanagement mit Content-Management. Das Softwaresystem wird in der Regel zum Erstellen von Lerneinheiten sowie zu deren Verwaltung und Auswertung verwendet. Handelt es sich dabei um digitale Lernangebote, kann synonym von E-Learning Software gesprochen werden.

E-Learning Software oder E-Learning Plattform

E-Learning Software dient als Lernumgebung für Lernangebote in ausschließlich digitaler Form. E-Learning Kurse werden innerhalb der Plattform verwaltet und ggf. erstellt.

Learning Content Management System (LCMS)

Ein LCMS kombiniert Lernmanagement mit Content-Management. Das Softwaresystem wird in der Regel zum Erstellen von Lerneinheiten sowie zu deren Verwaltung und Auswertung verwendet. Handelt es sich dabei um digitale Lernangebote, kann synonym von E-Learning Software gesprochen werden.

Learning Experience Plattform (LEP)

Eine Learning Experience Plattform integriert Lerneinheiten in verschiedenen Darstellungsformen. Ziel ist die selbständige Auswahl und Reihenfolge der Lerneinheiten durch den Lernenden und ein somit verbessertes Lernerlebnis.

Wie hilfreich fanden Sie diese Begriffsübersicht? Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen. Weitere Erklärungen finden Sie übrigens auch im kostenlosen Online-Training „E-Learning 101“. Einfach einschreiben!